+49 (0)871 / 31914-00
Schnelle Lieferung
1" Honeywell Systemtrenner

Artikelnummer: 1000

nach DIN EN 1717 (DVGW Vorschrift)

Kategorie: Anschlußzubehör


299,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paket)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage



Beschreibung

1" Honeywell Systemtrenner nach DIN EN 1717

Beschreibung:

Der Systemtrenner dient dazu, Trinkwasseranlagen gegen ein Rückdrücken, Rückfließen und Rücksaugen zu sichern. Der Systemtrenner kann unter Berücksichtigung der Spezifikationen für Wohnbauten, industrielle und gewerbliche Zwecke verwendet werden. Abgesichert werden Flüssigkeiten bis einschließlich Flüssigkeitskategorie 4 nach Din EN 1717.

Merkmale:

  • DIN/DVGW-geprüft
  • SVGW-geprüft
  • KIWA-geprüft
  • Geprüft nach EN12729
  • Optimaler Schutz für das Trinkwasserversorgungsnetz
  • Integrierter Schmutzfänger eingangsseitig
  • Eingangsseitiger Rückflussverhinderer und Ablassventil in einem Kartuscheneinsatz integriert
  • Geringer Wartungsaufwand, da Ventileinsatz komplett austauschbar
  • Totraumfrei - kein stagnierendes Wasser
  • Kompakter Aufbau
  • Ungehinderter Zugang zu den Innenteilen
  • Geringer Druckabfall und hohe Durchflussleistung
  • Dreifache Sicherheit - Zwei Rückflussverhinderer und ein Ablassventil unterteilen den Systemtrenner in drei Kammern
  • Schallschutzgeprüft in Klasse 2
  • KTW-Empfehlungen für Trinkwasser werden eingehalten


Der Systemtrenner besteht aus:

  • Gehäuse
  • Intergrierter Schmutzfänger, Maschenweite ca. 0,6 mm
  • Kartuscheneinsatz mit integriertem Rückflussverhinderer und
  • Ablassventil
  • Rückflussverhinderer ausgangsseitig
  • 3 Kugelhähne zum Anschluss eines Differenzdruckmanometers
  • Anschlussverschraubungen
  • Ablaufanschluss    

        

Werkstoffe:

  • Gehäuse aus Rotguss
  • Kartuscheneinsatz aus hochwertigem Kunststoff
  • Rückflussverhinderer aus hochwertigem Kunststoff bzw. Rotguss 
  • Kugelhähne aus Messing
  • Dichtelemente aus trinkwassergeeigneten Elastomeren
  • Ablaufanschluss aus hochwertigem Kunststoff


Funktion:

Der Systemtrenner ist in 3 Druckzonen unterteilt. Der Druck in Zone 1 ist höher als in der Zone 2 und dort wieder höher als in Zone 3.Das Ablassventil ist an Zone 2 angeschlossen, welches spätestens dann öffnet, wenn der Differenzdruck zwischen Zone 1 und 2 auf 0,14 bar abgesunken ist. Das Wasser aus Zone 2 strömt dann in das Feie. Die Gefahr eines Rückdrückens oder Rücksaugens in das Versorgungsnetz ist damit unterbunden.
Die Rohrleitung ist unterbrochen und das Trinkwassernetz gesichert.

Einbauhinweise:

  • Vor und nach dem Systemtrenner Absperrventile vorsehen
  • Einbau in waagrechte Rohrleitung mit Ablassventil nach unten
  • Auf gute Zugänglichkeit achten
  • Vereinfacht Wartung und Inspektion 
  • Im Systemtrenner ist ein Schmutzfänger integriert, der Ablagerungen aus dem Rohrleitungssystem zurückhält. Bei stark verunreinigtem Wasser sollte ein Feinfilter vorgeschaltet werden, um die einwandfreie Funktion des Gerätes zu gewährleisten.
  • Der Einbau darf nicht in Räumen erfolgen, die überflutet werden können
  • Der Einbauort muss frostsicher und gut belüftet sein
  • Ablaufleitung mit ausreichender Kapazität vorsehen


Anwendungsbeispiele:

Systemtrenner dieses Typs sind vorrangig für industrielle, gewerbliche und häusliche Anwendungen geeignet.
Sie können aber auch für Hausinstallationen unter Berücksichtigung ihrer Spezifikationen verwendet werden.


Nachfolgend einige typische Anwendungen:

  • Chemikalien-Zumischvorrichtung
  • Enthärtungs- und Entsäurungsanlagen ohne DVGW-Prüfzeichen
  • Regeneration mit und ohne Säuren und Laugen
  • Desinfektion mit Formalin
  • Filmentwicklungseinrichtungen ohne DVGW-Prüfzeichen
  • Galvanisches Bad
  • Kochkessel, Druckgarautomaten
  • Heizungsfülleinrichtungen, Wasser mit Inhibitoren
  • Hochdruckreiniger mit Chemikalienzugabe
  • Labortische
  • Melkmaschinen
  • Schwimmbecken

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.